Le Flâneur Culinaire

FrankfurterReichsapfel2-300x300

Kulinarische Stadtführungen:
herr mikas Flâneur Culinaire

Die Angebote für kulinarisch-kulturhistorischen Führungen werden umgestaltet. Weitere Informationen erhalten Sie in kürze hier.

Vielen Dank.
Mikael GB Horstmann


Beachten Sie bitte die allgemeinen Informationen zu Anmeldung, Sprachen, Preise und Qualitätstandards Führungen.
Anmeldung, Sprachen, Preise Qualitätsstandards

Die Termine der öffentlichen Stadtführungen finden Sie unter Veranstaltungen.
Veranstaltungen


Wurst-Führung: Frankwurst am Weck.

Fliegende Würste, Krönungswürste, Exilwürste, Partnerstadtwürste mit Wasserweck, Senf und Meerrettich: Frankfurt ist definitv eine European Saussage Capital. Stadt- und Weltgeschichte anhand der Frankfurter Wurstentwicklung. Ein Stadtspaziergang mit drei Wurstverkostungsstopps.

Preis: 26 Euro pro Person (14 Euro für die Führung, 12 Euro für Verkostungen)
Dauer: 2 Stunden
Sprache: Deutsch
Startpunkt: Am Leinwandhaus, Straßenecke Weckmarkt / Zum Pfarrturm (an der Elchstatur)
Stadtteile: Altstadt, Neustadt
Maximal 8 Teilnehmer.

Tee-Führung: Salon Braganza

Frankfurt ist eine Teestadt mit Tradition. Bei Tee wurde verhandelt und Politik gemacht, mit Tee wurde viel Geld verdient. Wir werden einigen Teegeschäften und Teesalons in der Innenstadt einen Besuch abstatten, die Anfange der Teekultur und des Teehandels in Frankfurt beleuchten mit samt der Einbettung in die jeweilige zeitgenössische politische, soziale und kulture Umgebung. Das alte und das aktuelle Frankfurt vereint beim Tee.
Ein zweistündiger Spaziergang, an den sich ein Afternoon Cream Tea anschließt.

Preis: 26 Euro pro Person (14 Euro für die Führung, 12 Euro für Verkostungen)
Dauer: 2 Stunden + Afternoon Cream Tea
Sprache: Deutsch
Startpunkt: Altes Hauptzollamt, Straßenecke Braubachstraße / Domstraße (an der Litfaßsäule)
Stadtteile: Altstadt, Neustadt
Maximal 8 Teilnehmer.

Kaffeeführung: Coffea in Franconofurd

Von der Kaffeegasse zu den Kaffeehauspolitiker und Kaffeeklappenspione

Frankfurts große Zeit Kaffeehäuser ist leider vorbei. Dabei zogen so illustre Personen wie Schopenhauer unter anderem wegen eben diesen Kaffeehäusern nach Frankfurt. In ihnen wurde Politik gemacht. Und eine bedeutende deutsch-deutsche Affäre begann in einer Frankfurter Kaffeeklappe. Eine kulinarische Spurensuche zu historischen und zeitgenössischen Kaffeelokalitäten in Frankfurt.

Dauer: Spaziergang 2 Stunden
Sprache: Deutsch
Startpunkt: Münzgasse 9 (Vor dem Eingang zum Institut für Stadtgeschichte im Karmeliterkloster)

Stadtteil: Altstadt, Neustadt
Maximal 8 Teilnehmer.

Mikael GB Horstmann | 19. Februar 2016